JAN SOBOTTKA

SOLO DONNE - Fotografien von Jan Sobottka

Jan Sobottka, Fotograf
CV:

1953 geboren in Berlin / Studium der Germanistik.
Hochschule der Künste, Meisterschüler bei Prof. Fietz und Prof. Petrick
1980 Jahresstipendium/Malerei des DAAD für Mailand
1981 Assistant editor für FLASH ART international, Mitarbeit am
ART DIARY. Übersetzung von Christa Wolfs Kein Ort, Nirgends
Lehrtätigkeit an der Hochschule der Künste, Berlin
„Die alltäglichen Feste“, 5 Stipendiaten der Karl-Hofer-Gesellschaft, Neuer Berliner Kunstverein
Stipendium der Karl-Hofer-Gesellschaft.
Kunstpreis des Bundesjustizministers (Projekt mit Paolo Palagi)
Als Fotograf

„Das ist doch der Dings“ Ausstellung im Künstlerbund, Projektraum in Berlin-Mitte (mit S. Kusenberg und J. Ziehe)

„Die Berliner Kunstszene 2004-2007“, Fotografien Kunststiftung Poll
„Kunstschau Berlin“ im Voss-Palais, Video, Malerie und Fotografie
2008 Präsentation auf dem ART FORUM bei 
KUNSTMARKT.COM
„Augenblicke“ 40 Jahre Fotografie bei Poll (Gruppenausstellung) Akkred. Fotograf bei den 59. Internationalen Filmfestspielen, 2009
der 59. BERLINALE
: Fotos in der VW Lounge, Arbeit für Alexander Kluge
„Impressionen gegenwärtiger Kunst in Berlin“ Museums für zeitgenössische Kunst“ MoCA Skopje
2021 WILDBAHN BERLIN, Galerie feinart Berlin
2022 SOLO DONNE, Galerie BEYOND.REALITY.
div. Einzelausstellungen / Beteiligungen
Er arbeitet jetzt ausschließlich als Fotograf

Jan Sobottka betreibt seit 2004 das Webportal zur Berliner Kunstszene (50.000 Fotos) www.catonbed.de